kaos berlin_sw | Bild Kaos Berlin

157.801 ak wohnbau | nograsek, lichtblau

marlis nograsek, andreas lichtblau

stadt des kindes

die anlage ist aus zwei gründen bemerkenswert. einmal durch das sozialpädagogische konzept der aufnahme von pflegekindern durch die stadtgemeinde, die bis zur erwerbsfähigkeit in der betreuung der stadtgemeinde bleiben. zum anderen durch die dafür entwickelte architektonisch-städtebauliche form. es sollte als alternative zu den ‚geschlossenen‘ jugendheimen (mit den programmierten psychischen folgeschäden) eine offene struktur angeboten werden. die kinder sollten sichtbar nicht als randgruppe deklassiert, sondern als bewohner eines zentrums und einer kommunikativen freizeiteinrichtung auch gesellschaftlich akzeptiert werden. so besteht die anlage nicht nur aus fünf vierfamilienhäusern mit je einer zehnkinderfamilie (in zweigeschossigen wohneinheiten mit autonomer betreuung) und einem jugendklub, sondern auch aus schwimmbad, theater, turnsaal, einer gaststätte und anderen einrichtungen (kleintierzoo etc.), die zugleich als öffentliche anziehungspunkte gedacht waren.
(text: friedrich achleitner)

Afana, Iyad
Alibabic, Ineska
Barbosa Oliveira, Pedro Xavier
Chroboczkova, Adela
Domes, Ju?rgen
Gragl, Armin
Hernandez Garcia Eva
Kolonic Igor
Krainer Angelika
Lang Stefanie
Marzona Philip
Masic Ermina
Mörth Gregor
Mu?ller Jan
Musliu Nazuktere
Platter Simon
Prinz Bernadette
Schmartschan Eva
Shalfeev Sergey
Törökova Zuzana
Wieser Wolfgang
Zimmermann Ruth

Links

TUG-Online